Spende an Troisdorfer Tafel übergeben

Erlös von 1.000 € aus dem Verkauf von Produkten auf dem Troisdorfer Bauernmarkt geht komplett an die Tafel.

 

 

 

Regina Lunetta, Koordinatorin der Troisdorfer Tafel nahm die Spende entgegen von Thomas Zak (li.), Stadtwerke Troisdorf und Bernd Bulich, Vorstandsvorsitzender DRÜBER UND DRUNTER

Nicht alle Menschen haben ihr täglich Brot! Einem Menschen geben, was er braucht: Etwas zu essen, ein Lächeln und ein offenes Ohr. Jetzt – nicht irgendwann! Unter diesem Motto hilft die Troisdorfer Tafel bedürftigen Menschen in Troisdorf.


Bernd Bulich, Vorsitzender von DRÜBER UND DRUNTER: „Dieses Engagement wollen wir gerne unterstützen! Daher haben wir uns entschieden, den vollständigen Verkaufserlös unseres Informationsstandes auf dem Troisdorfer Erntedankfest an die Tafel zu spenden.“ 


Tafel-Koordination: Regina Lunetta: „Jede Spende ist wichtig, denn sie ermöglicht uns, schnell und unbürokratisch dort zu helfen, wo Hilfe nottut. Bei unserer Weihnachtspaket-Aktion haben wieder viele Troisdorferinnen und Troisdorfer zahlreiche Lebensmittel für die Zubereitung eines Weihnachtsessens gespendet. Mit dem Geld von DRÜBER UND DRUNTER können wir hier noch die ein oder andere Ergänzung vornehmen.“

 

 

Die Spende wurde zusammen mit einem Geschenkkorb übergeben, der ausschließlich in der Region angebaute Produkte von DRÜBER UND DRUNTER-Landwirten enthielt.

Die Spende ermöglicht haben Mitglieder der Gewässerschutzkooperation DRÜBER UND DRUNTER.

Die Landwirte Engels, Fritzen, Roth und Telohe stellten für den Verkauf auf dem diesjährigen Troisdorfer Erntedankfest unter anderem Äpfel, Eier, Kartoffeln, Kürbisse, Paprika, Süßkartoffeln und Tomaten zur Verfügung. Weitere Mitglieder kümmerten sich um die Standbetreuung und den Verkauf der Lebensmittel. Wie bereits in den vergangenen Jahren war der Stand gut besucht. Das lag unter anderem an der „Kükenzuchtstation“ der Familie Telohe. Dort war das Schlüpfen kleiner Küken live zu erleben.